Mobile Webseite von SPAR.at live

Kundenbindung dank mobiler Webseite - SPAR erweitert das Online-Marketing

  • Mobile Webseite lädt geräteunabhängig in nur 5,4 Sekunden
  • Praktische Login-Funktion für persönliche Einkaufslisten, erweiterte Anmeldung per Facebook-Account erleichtert Schreiben von Einkaufslisten unterwegs
  • Filialsuche zeigt sich im aufgefrischten Design

Sevenval spar QRWien, 25. September – Die SPAR Österreich erweitert ihr Onlineangebot und vereinfacht das Einkaufen mit Hilfe des Smartphones. Mobile Nutzer können die neuesten Angebote sehen und Einkaufslisten führen. Um diese Listen zu speichern, besteht nun auch für die mobile Version eine Login-Funktion. Hierbei kann ebenfalls der Facebook-Account genutzt werden.

Continue reading

Weekly #52 – Rolands Rundown – Tech news of the week

Sevenval FIT – Your Tools, Your Rules

Sevenval FIT ist unsere Software für Responsive Webdesign mit Performance-Boost. Die Vorteile unserer Software:

  • Sevenval FIT14 ermöglicht Responsive Webdesign mit Performance-Optimierung
  • Effiziente Erstellung und Betrieb von One Web-Projekten
  • Alle Freiheiten: Kompatibel mit jedem Editor, CMS, Framework und Shop-System

Details und mehr unter: http://developer.sevenval.com/ Your Tools, Your Rules! Your Tools your rules_grafik_

Jetzt im ODL (Open Device Lab) von Sevenval: Das iPhone 6 und 6 Plus

Vieles wurde über das iPhone 6 (Plus) im Netz schon berichtet. Wir haben das Betriebssystem iOS 8.0  und den Apple Mobile Safari 8.0 auf unseren Geräten mit der 7val-Testsuite (ts.7val.com) getestet.

iPhone6Der User-Agent vom iPhone 6 sieht folgendermaßen aus:

User Agent iPhone 6
Browser: Apple Mobile Safari
Hardware: Apple iPhone
Betriebssystem: CPU iPhone OS
Betriebssystem-Version: 8_0
Render-Engine: AppleWebKit
Render-Engine-Version 600.1.4
Browser: Mobile/12A365 Safari/600.1.4
Browser-Version: Version/8.0

Der User Agent von iPhone Plus ist identisch. Es ist ein iPhone als Hardware erkennbar, jedoch nicht eindeutig ein iPhone 6 oder 6 Plus. Auch der proprietäre Browser vom iPhone 5 mit  iOS 8.0 sendet exakt den gleichen User-Agent wie die beiden hier erwähnten iPhones. Ansonsten lässt sich das Betriebssystem- und die Browser-Version aus dem User-Agent eindeutig erkennen.

Weitere Infos über das iPhone 6 (Plus) erhält man unter: https://www.apple.com/de/iphone-6/

Studie von Sevenval Consulting:

Versicherungsbranche schöpft Potenzial mobiler Webseiten nicht aus

Sevenval_Infografik_Studie3

  • 14 von 28 Versicherern bieten keine an mobile Nutzung angepasste Webseite
  • 11 der getesteten Versicherungen leiten Smartphone-Nutzer auf mobile Webseiten mit eingeschränktem Umfang
  • Werbelastige Darstellung und unstrukturierte Übernahme der Inhalte von Desktop-Webseiten schreckt Smartphone-Nutzer auf Informations- und Produktsuche ab
  • Nur drei Anbieter bieten mobile Beratung, einen Beitragsrechner und die Möglichkeit, Verträge abzuschließen
  • Zu lange Ladezeiten stellen Mobile-Nutzer auf Geduldsprobe

sevenval_consulting_sKöln, 19. September 2014. Die Versicherungsbranche ist sichtbar bemüht, mit der wachsenden mobilen Internetnutzung Schritt zu halten. Den technisch und inhaltlich optimierten Angeboten der E-Commerce-Anbieter hinken deutsche Versicherer jedoch hinterher, so das Fazit der Studie von Sevenval Consulting.

Continue reading

Apple Website setzt auf Responsive Webdesign mit serverseitiger Unterstützung

Neben der großen und heiß ersehnten Präsentation zum iPhone 6 und der Apple Watch, gab es für Web Developer noch eine weitere wichtige Neuigkeit:

Apple optimiert seinen Webautritt das erste Mal komplett für mobile Endgeräte. Bisher wurde auch auf Smartphones & Co die Desktop-Seite ausgeliefert. Apple betonte damit wohl, dass iPhones auch mit Desktop-Webseiten gut zurecht kommen. Bisher gab es von Apple nur einzelne Landingpages, die für mobile Geräte optimiert waren.

apple_mobile_site

Für die jetzige Umstellung geht das Unternehmen über reines clientseitiges Responsive Webdesign hinaus und nutzt auch serverseitige Komponenten (RESS). Der dafür eingesetzte Sever-Breakpoint liegt bei 768 Pixel Bildbreite, was bedeutet, dass iPads immer noch die Desktop-Seite anzeigen. Besucht man apple.com mit Apples Tablet sieht man deshalb das vollständige Menü und ein zweispaltiges Design. Smartphone-Nutzern wird stattdessen ein „Burger“-Menü, bei Apple mit zwei Strichen dargestellt, und ein einspaltiges Layout angeboten.

Mit dieser Technologie-Mischung aus klassischen Breakpoints in Kombination mit serverseitiger Auslieferung, können auch optisch sehr anspruchsvolle Seite für verschiedenste Geräte optimiert werden. Zum Beispiel ist so auch der Einsatz von vollflächigen Retina-Bildern auf allen Geräten möglich.

Im Detail finden sich auch einige interessante Front End-Features auf der Mobile Site von Apple, dazu mehr in den nächsten Tagen.

Betriebssystem-Test: Ubuntu Touch 14.10 auf dem Nexus 4

Wir haben das Betriebssystem Ubuntu Touch 14.10 (r203) auf dem Nexus 4 installiert. Dies ist zur Zeit nur auf dem  Nexus 4, Nexus 7 (2013) und dem Nexus 10 möglich.

Das Hauptmenü von Ubuntu Touch ist übersichtlich und nach einigen Minuten intuitivem spielerischem Herumprobieren, einfach zu bedienen. Die typische Seitenleiste, die man auch von der Desktop-Installation kennt, gibt es auch hier. Diese lässt sich mit einem Wisch von der linken Seite des Phones aus öffnen.

DSC_0005    DSC_0016

Eine Übersicht der geöffneten Apps, erhält man mit einem Wisch von der rechten Seite des Bildschirms bis zur linken Kante. Die Anwendungen werden in einer horizontalen, 3d- Karteikartenansicht angezeigt. Dort kann man eine der geöffneten Apps auswählen oder mit einem Wisch nach oben schließen.

DSC_0017

Der Ubuntu Store kann natürlich mit Google Play und dem Apple App Store nicht mithalten. Wichtige Anwendungen wie Google Maps, Twitter, Facebook, GMail und Kalender sind aber vorhanden.

Weiter nützliche Anwendungen finden sich in  Kategorien wie Social Networking, Travel & Local, Reference, Communication, Utilities, Media und Audio. Um Apps zu installieren, ist das Anlegen eines Accounts erforderlich. Wir haben uns einen Ubuntu-One Account erstellt, angemeldet und problemlos Apps installiert.

Der Browser dieses Geräts meldet sich als ein Google Mobile Chrome 35.0. Das Betriebssystem lässt sich nur zum Teil erkennen, da die Version nicht ganz übereinstimmt mit den Angaben der Systemeinstellungen. Das Gerät selber, das Nexus 4, ist im User-Agent nicht enthalten. Die User Agent-Angaben im Detail:

Mozilla/5.0 (Linux; Ubuntu 14.04 like Android 4.4) AppleWebKit/537.36 Chromium/35.0.1870.2 Mobile Safari/537.36

Ubuntu stellt auch seine komplette Entwicklungsumgebung Ubuntu SDK IDE für die Ubuntu Desktop-Version bereit. Damit kann man unter andrem auch HTML5-Apps für sein Ubuntu Touch-Device erstellen. Das SDK besitzt auch einen Emulator auf dem man seine entwickelten Apps ebenfalls testen kann.

FAZIT

Ubuntu stellt den Entwicklern alle Mittel bereit, um gleich mit der Programmierung seiner App loszulegen. Das Betriebssystem sieht sehr originell und frisch aus, es verhält sich aber nicht konstant: Viele Schaltflächen reagieren erst nach mehrmaligem betätigen. Wir finden es trotzdem toll und werden die weitere Entwicklung mit Spannung verfolgen.

Links zum Ubuntu-SDK:

http://developer.ubuntu.com/start/ubuntu-sdk/installing-the-sdk/

Links zum Ubuntu-Touch:

Infos zur Installation von Ubuntu-Touch:http://developer.ubuntu.com/start/ubuntu-for-devices/installing-ubuntu-for-devices/

Weekly #51 – Rolands Rundown – Tech news of the week

Greetings from Roland: After releasing Sevenval FIT14, of course, he is still a bit busy ; )
But have a look at some of his latest links:

o-IKEA-BOOKBOOK-facebook

  • Experience the power of a bookbook™ watch youtube

 

 

 

Have a great weekend and if you ´ve missed something, tweet to @rolandguelle

Your Tools, Your Rules! Heute Start von Sevenval FIT14

developer Logo

  • Sevenval FIT14 ermöglicht Responsive Webdesign mit Performance-Optimierung
  • Effiziente Erstellung und Betrieb von Multi-Device-Webseiten
  • Alle Freiheiten: Kompatibel mit jedem Editor, CMS, Framework und Shop-System

Köln / Berlin, 02. September 2014 – Die Sevenval Technologies GmbH stellt heute das wichtigste Release ihrer Firmengeschichte vor: Mit Sevenval FIT14 kommt ein Software-Produkt auf den Markt, das alle Komponenten für die Erstellung und den Betrieb von Multi-Device Webseiten in einem Paket bündelt. Die Wandlung des Unternehmens vom reinen Mobile-Optimierer hin zum Frontend-Entwickler ist damit abgeschlossen. Continue reading

Sevenval testet bereits vor iOS 8-Launch:

Vor dem iOS 8-Launch:
Sevenval testet bereits jetzt Webseiten und Apps auf mögliche Probleme 

  • Sevenval Quality Assurance testet Apps, Online Shops und Portale bereits vor offiziellem iOS 8-Launch
  • Mobile Geräte mit Apple iOS verursachen über 27% des gesamten mobilen Traffics
  • Bereits bei Umstellung von iOS 6 zu iOS 7 traten zahlreiche Probleme auf

Berlin/Köln, 01. September 2014 – Allen Anzeichen nach, stellt Apple am 09. September die neue iPhone-Produktreihe vor. Damit einhergehend erscheint eine neue Version des Betriebssystems iOS. Apple bezeichnet iOS 8 bereits jetzt als das „größte Release aller Zeiten – für Entwickler und alle Anderen.“

Unternehmen, die die Software Sevenval FIT heute schon einsetzen, können dem Update von Apple entspannt entgegen sehen, da alle Updates überprüft und reibungslos integriert werden.  Continue reading